Hippos in Botswana auf einer Kleingruppenreise

Auf den Fährten der Wildtiere durch Botswana

Auf den Fährten der Wildtiere durch Botswana

2780€ pro Person

Kleingruppen – Lodgereise

Diese Safari bietet mit dem Krüger Nationalpark und dem Hwange Nationalpark grandiose Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Diese Rundreise hat ein absolut TOP Preis-Leistungsverhältnis und benötigt kein Gabelflug.  3 Länder und die Besten Tierbeobachtungen – Abenteuer PUR! Auf zur Spurensuche!

 

Highlights

  • Südafrika – Krüger National Park – Pirschfahrten
  • Simbabwe Ruinen – geführte Tour
  • Matobos – Pirschfahrt
  • Hwange – Pirschfahrten im offenen Fahrzeug
  • Viktoriafälle – Abendteuer Aktivitäten
  • Chobe NP – Sonnenuntergangsbootssafari
  • Okavango Delta – Mokoro Ausflug
16 Tage | 12 Personen | Deut-Engl. |
  • Reiseziel
  • Tourstart
    Johannesburg
  • Tourende
    Johannesburg
  • Return Time
    US$ 300 Das Local Payment wird vor Ort bezahlt
  • Einzelzimmerzuschlag
    €670 p.P.
  • Enthalten
    Aktivitäten entsprechend Reisebeschreibung
    Reisesicherungsschein
    Unterkünfte entsprechend Reisebeschreibung
    Verpflegung entsprechend Reisebeschreibung
  • Nicht enthalten
    Flüge
    Flughafentransfer
    Visa
1

TAG1 -KRÜGER NATIONALPARK

Nach einer Begrüßung und einem kleinem Breefing  verlassen wir gegen ca 6.30 Uhr Johannesburg in Richtung Krüger Nationa Park . Wir besuchen den abgelegenen und selten besuchten nördlichen Teil des Parks, und übernachten in Letaba. An diesem Tag gehen wir morgens und nachmittags auf  Pirschfahrten in unserem Safari Fahrzeug und hoffen Löwen, Elefanten, Nashörner und andere Tiere zu sehen.

 
  • Beinhaltet: Eintrittsgelder zum Krüger Nationalpark und nachmittags Pirschfahrt.
  • Übernachtung: Kruger Nationalpark Blockhütte – 1 Nacht in Letaba – Zweibetthütten (oder permanent Zelte) mit geteilter sanitärer Einrichtung, Pool und Restaurant. Wi-Fi nicht vorhanden.
  • Verpflegung: Mittagessen und Abendessen
2

TAG2 -KRÜGER NATIONALPARK

Heute geht es früh los, wir fahren Richtung Norden in die Pafuri Region. Der nördliche Teil vom Krüger wird vom Mopane Feld dominiert, Tummelplatz von großen Elefantenbullen, Wildhunden und Löwen. Im Limpopo Tal ändert sich die Vegetation, dieses Waldgebiet ist bekannt für seine Vogelvielfalt. Diesen Nachmittag verlassen wir den Park, und übernachten in einer Lodge außerhalb des Parks.

 
  • Beinhaltet: Eintrittsgelder zum Krüger Nationalpark, ganztags Pirschfahrt.
  • Übernachtung: Awelani Lodge– Permanentzelte mit eigenem Bad, Restaurant. Awelani Eco-Tourism Park wird betrieben von der Mutele Gemeinde. Wi-Fi nicht vorhanden.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Awelani Lodge ist in Besitz der örtlichen Gemeinde und wird auch zu ihren Gunsten betrieben, wobei 95 % des Personals aus der Umgebung stammen. Sie nutzen Brunnenwasser, und Nahrungsmittel werden vor Ort bezogen. Sie geben 1 % der Einnahmen an den Community Trust, der Projekte in den Bereichen Ausbildung, Gesundheit und Kinderfürsorge vor Ort durchführt.

3

TAG 3 GREAT SIMBABWE

Ihre Route bringt Sie zum Beit Bridge Grenzposten, wo Sie in Simbabwe einreisen und in Richtung Norden zu den nächsten Unterkunft fahren. Am nächsten Morgen besuchen Sie das „Great Zimbabwe“. Die gut erhaltene Ruinenstadt ist eine der größten und ältesten Steinbauten im südlichen Afrika, die zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert gebaut wurden. Sie tauchen ein in die historischen Steinbauten auf einer informativen Wanderung mit lokalen Guide.

 
  • Beinhaltet: Eintritt und Führung durch die Ruinen von Simbabwe.
  • Übernachtung: Great Zimbabwe Hotel – Zweibettzimmer mit eigenem Bad. Restaurant & Bar. Wi-Fi nicht vorhanden.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
4

TAG 4-5

Auf unserem Weg passieren wir Bulawayo und erreichen unsere Chalets am Rande des Matobo National Park. Wir beobachten den Sonnenuntergang auf den Granitrücken mit Überblick über den Park. Am nächsten Morgen besuchen wir World's View und die historische Stätte von Cecil John Rhodes 'Grab. Ungewöhnliche Felsformationen in dieser Gegend sind auch die Heimat für antike Buschmalereien, die wir während unserer Pirschfahrt und Wanderung besuchen werden. Dies ist auch die Heimat der Simbabwe Nashörner, die wir hoffentlich auf unserem Ausflug im Nationalpark sehen werden.

 
  • Beinhaltet: Eintritt zum Matobo Nationalpark und Wanderung.
  • Übernachtung: Hermits Peak – Zweibettzimmer mit eignem Bad (heiße Duschen), Pool, Restaurant, Bar und Telefon. Wi-Fi nicht vorhanden.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
5

TAG 6-7 HAWANGE NATIONALPARK

Der Hwange National Park wurde nach einem lokalen Nhanzwa Häuptling benannt, umfasst rund 14,650 Quadratkilometern und ist somit der größte Park Simbabwes. Hwange ist für seine große Elefantenbevölkerung bekannt. Unsere Chalets sind in dem Wild Management-Gebiet das an den Park angrenzt und wir erkunden den Park auf einer ganztägigen Pirschfahrt mit unserem lokalen Führer im offenen Allradfahrzeug.

 
  • Beinhaltet: Eintrittsgelder, ganztags Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug.
  • Übernachtung: Miombo Safari Lodge – 2 Nächte in Hwange Nationalpark in Zweibett-Blockhütten mit eigenem Bad, (Je nach Verfügbarkeit können wir in zwei eigenen Baumhäusern untergebracht werden.) Pool und Feuerplatz. Wi-Fi nicht vorhanden.

Auf unserem Weg passieren wir Bulawayo und erreichen unsere Chalets am Rande des Matobo National Park. Wir beobachten den Sonnenuntergang auf den Granitrücken mit Überblick über den Park. Am nächsten Morgen besuchen wir World's View und die historische Stätte von Cecil John Rhodes 'Grab. Ungewöhnliche Felsformationen in dieser Gegend sind auch die Heimat für antike Buschmalereien, die wir während unserer Pirschfahrt und Wanderung besuchen werden. Dies ist auch die Heimat der Simbabwe Nashörner, die wir hoffentlich auf unserem Ausflug im Nationalpark sehen werden.

 
  • Beinhaltet: Eintritt zum Matobo Nationalpark und Wanderung.
  • Übernachtung: Hermits Peak – Zweibettzimmer mit eignem Bad (heiße Duschen), Pool, Restaurant, Bar und Telefon. Wi-Fi nicht vorhanden.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
6

TAG 8-9 VIKTORIA FÄLLE

Genießen Sie eine spektakuläre Wanderung durch tropische Vegetation an den Rand des "Mosi oa Tunya" oder "donnernden Rauch" – die Viktoriafälle. Optional haben Sie viele Möglichkeiten weiteres auf eigene Kosten zu unternehmen. Wildwasser-Rafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungeespringen oder den Flug über Viktoriafalls.

 
  • Beinhaltet: Eintrittsgelder zu den Viktoriafällen.
  • Opt.ionale Aktivitäten: Wildwasser-Rafting, Sonnenuntergangsbootsfahrten, Rundflüge und vieles mehr.
  • Übernachtung: PheZulu Guest Lodge – Zweibettzimmer mit eigenem Bad, Pool, Restaurant, Bar und Telefon. Wi-Fi vorhanden.
  • Verpflegung: 2 x Frühstück
7

TAG 10 CHOBE NATIONAL PARK

Nach der Einreise in Botswana machen Sie sich auf den Weg zu den Unterkünften am Ufer des Chobe Flusses in Kasane. Dort wo der Fluss gemächlich entlang der nördlichen Grenze des Chobe National Parks fließt. Ein Höhepunkt jeder Reise in den Chobe ist die Nachmittags Bootssafari auf dem Chobefluss, wo Sie hoffentlich auf eine große Anzahl von Elefanten und anderen Wildtieren treffen und beobachten, während sie ihren Durst am Ende des Tages stillen.

 
  • Beinhaltet: Chobe NP Eintritt & Sonnenuntergangsbootssafari auf dem Chobe Fluss. Übernachtung: Thebe River Safaris – Zweibettzimmer mit eigenem Bad. Pool, Restaurant, Bar und Telefon. Wi-Fi vorhanden.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Thebe River Safaris beschäftigt 89 Motswanas.  Die Lodge baut ihr eigenes Gemüse an und bezieht andere Produkte vor Ort. Alle Abfälle werden wiederverwertet. Obwohl die Lodge an einem Fluss liegt, werden die Besucher gebeten, möglichst sparsam mit Wasser umzugehen, und auf dem gesamten Gelände werden Stromsparende LEDLeuchten eingesetzt.
 

8

TAG 11 NATA

Heute Morgen haben Sie Zeit für eine optionale Pirschfahrt in den Chobe Nationalpark (eigene Kosten). Sie verlassen Kasane anschließend in Richtung Süden und fahren durch das Waldreservat nach Nata, wo Sie später übernachten werden.

 
  • Optionale Aktivitäten: Pirschfahrt am Morgen im Chobe National Park.
  • Übernachtung: Nata Lodge – Zweibett Permanentzelte mit eigenem Bad, Pool, Restaurant, Bar und Telefon. Wi-Fi nicht vorhanden
  • Verpflegung: Frühstück und Mittagessen
9

TAG 12-14 OKAVANGO DELTA

Mit dem offenen Allradfahrzeug fahren Sie in das Delta. Die ortskundigen Reiseführer bringen Sie auf Mokoros (Einbaum-Kanus) tiefer in das Okavango Delta zu Ihrem bereits aufgestellten Zeltlager. Das Delta entsteht aus Regenwasser aus dem Angola Hochland, das über die flache Kalahari Wüste fließt. Es bildet eine zarte, grüne Oase für Vögel und Wildtiere. Ihr Lager ist auf einer von Bäumen umringten Insel aufgebaut. Von hier aus gehen Sie Morgens und am Nachmitttag auf Wild-Wanderung zu Fuß, dabei erfahren Sie mehr über Lebensweise und Kultur der Einheimischen. Während der Hitze des Tages entspannen Sie sich im Camp oder schwimmen im klaren Wasser des Deltas. Am späten Nachmittag von Tag 14 kehren Sie nach Maun zurück und haben Zeit für einen optionalen Rundflug über das Delta (eigene Kosten), der eine andere Perspektive des Deltas für Sie offenbaren wird.

 
  • Beinhaltet: Eintritt zum Okavango Delta, Mokoro Ausflug, morgens und nachmittags Wild-Wanderung mit lokalem Führer.
  • Optionale Aktivitäten: Rundflug über das Okavango-Delta (+ /-USD95-120 pp je nach Anzahl der Personen in jedem Flugzeug).
  • Übernachtung: Vorerrichtete Zelte in der Wildnis – 2 Nächte werden in vorerrichteten Zelten im Okavango verbracht. Jedes Zelt hat 2 Einzel Camp Betten mit Bezug und Chemischer En-Suite Toilette. Die Mannschaft errichtet eine wahlweise heiße oder kalte Eimerdusche. Alle Zelte haben eingebaute Moskitonetze. Wir bringen unser eigenes Trinkwasser und Ausrüstung mit. Wildes Zelten ist angenehm, und die einzigen Spuren die wir hinterlassen, sind unsere Fußspuren, Müll und sonstiges wird von uns wieder mitgenommen. Die Vorerrichten Zelte sind mit Bettbezug und Kissen ausgestattet. Die Campstühle haben Rückenlehnen. Sie müssen Ihr eigenes Handtuch mitnehmen. Wi-Fi nicht vorhanden. 1x Nacht Maun Island Safari Lodge – Chalet – Zweibettzimmer mit eigenem Bad. Pool, bar, Restaurant, Telefon.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Die Okavango Kopano Mokoro Community Trust wird von den Gemeinden im südöstlichen Sektor des Okavango-Deltas betrieben, wobei die Eintritts- und Campinggebühren an den Trust gezahlt werden und die Löhne direkt an die einzelnen Guides/Poler ausgezahlt werden. Die Arbeit wird zwischen den Gemeindemitgliedern nach dem Rotationsprinzip aufgeteilt und von jedem Dorf verwaltet. Durch die Zusammenarbeit mit diesen Gemeinschaften tragen wir zu einem nachhaltigen wirtschaftlichen Nutzen für die Erhaltung des Gebiets bei.
 

Sie können diese Tour nach dem Frühstück an Tag 15 um 08:00 Uhr verlassen um Flüge von Maun nach Johannesburg zu bekommen. Sie würden so 2 lange Fahrtage nach Johannesburg meiden.

10

TAG 15 KHAMO RHINO SANCTUARY

Von Maun aus steuern Sie in den Süden durch die Weiten der Kalahari-Wüste zum Khama Rhino Sanctuary. Dies ist ein gemeinschaftsbasiertes Wildtier-Projekt für die Rettung der bedrohten Nashörner. Das im Jahr 1992 gegründetes Gebiet soll in seinen früheren natürlichen Zustand zurück versetzt werden. Im Khama Rhino Sanctuary werden Sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Breitmaul- und Spitzmaulnashörner zu sehen bekommen. Das Community Projekt hat sehr viele Sponsoren und leistet einen großen Beitrag zum Schutz der Nashörner.

 
  • Beinhaltet: Eintrittsgelder und Nachmittag Pirschfahrt.
  • Optionale Aktivitäten: Nacht Pirschfahrt im offenen Fahrzeug.
  • Übernachtung: Khama Rhino Sanctuary – 2x Zweibettzimmer je Blockhütte mit geteiltem Badezimmer. Wi-Fi nicht vorhanden.
  • Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Der Khama Rhino Sanctuary Trust ist ein Kernprojekt zum Schutz der Nashörner in Botswana. Es unterstützt die Verwaltung und die Zucht von Nashörnern zur Neuverteilung der Tiere in
Botswana. 100 % des Motswana Personals sind unter der Leitung des Hauptaufsehers, und der gesamte Gewinn aus dieser Initiative kommt der Gemeinde Serowe, Mabelepodi & Paje
für die Entwicklung zugute.
11

TAG 16 JOHANNESBURG

Zurück nach Südafrika. Sie begeben sich nach Johannesburg mit sehr vielen angenehmen Erlebnissen im Gepäck. Die Reisetour endet für Sie  gegen ca. +/- 18:00 Uhr.

 
  • Verpflegung: Frühstück

Bitte beachten:

Die Angaben zu den Unterkünften sind Richtwerte und richten sich nach Verfügbarkeit. Alternative Unterkünfte sind von vergleichbarem Standard und Änderungen finden ohne Vorankündigung statt.

 

Übernachtung

13 Nächte der Safari verbringen wir in kleinen Lodges mit En-Suite Einrichtung; davon sind 11 Nächte En-Suite, 1 Nacht in Khama in Selbstversorger Chalet, wobei 2 Zweibettzimmer ein Badezimmer teilen, 1 Nacht im Krüger National Park mit geteilten sanitären Einrichtungen und 2 Nächte im Zeltlager im Okavango. Jedes Zelt hat 2 Einzel Camp Betten mit Bezug und chemischer En-Suite Toilette. Es wird eine Eimerdusche (wahlweise heiß oder kalt) umgeben von einer Zeltplane von der Mannschaft errichtet, die mit der Gruppe geteilt wird.

 

Mahlzeiten

15 Frühstücke, 13 Mittagessen und 11 Abendessen sind inklusive, wovon 7 Frühstücke und 4 Abendessen von den Unterkünften zubereitet werden. Die restlichen inklusiven Mahlzeiten werden am Safari Fahrzeug von der Crew Mannschaft zubereitet, die am Lagerfeuer genossen werden können.

 

Transport

Wir nutzen maßgefertigte Safari Trucks mit 12 in Fahrtrichtung gerichtete Sitze, oder (auf 40% unserer Touren) Mercedes Sprinter mit 12 in Fahrrichtung gerichteten Sitze und Klimaanlage.

Für Pirschfahrten in Chobe, Hwange, Matobos und den Transfer ins Okavango nutzen wir offene Allrad Fahrzeuge mit einheimischen Guide.

 

Eingeschränkte Beteiligung

Ein wesentlicher Teil der Safari ist die Beteiligung der Gäste. Vom Tragen des eigenen Gepäcks, über Reinigen der Scheiben, bis zum Packen des Fahrzeugs am Morgen ist alles Teil des Abenteuers und die Beteiligung der Gäste ist notwendig damit alles glatt läuft. An Tagen wo die Reiseleiter sich um Mahlzeiten kümmern, wird Hilfe (in Rotation) wie z.b beim Abwasch erwünscht.

 

Besonderer Fokus:

Das Painted Dog Conservation Centre außerhalb des Hwange National Parks in Simbabwe ist ein Rehabilitationscenter für verletzte und verwaiste Wildhunde, mit dem Ziel, diese stark vom Aussterben bedrohten faszinierenden, wunderschönen und sozialen Tiere nach ihrer Genesung wieder freilassen zu können. www.painteddog.org

 

Nachhaltiger Tourismus:

Simbabwe ist seit vielen Jahren abseits der Touristenindustrie. Naturschutz ist eine große Herausforderung für viele Simbabwer, die in den Nationalparks und auf privaten Grundstücken arbeiten. In  Matobos und Hwange Nationalparks verwenden wir nur lokale Zeltlager, Betreiber und Führer. Wir versuchen den Tourismus zurück zu den Menschen vor Ort zu bringen und wollen so unseren Beitrag leisten, den Schutz dieser wunderschönen Wildnis aufrecht zu erhalten.

 Touränderungen können durch unseren Partner vor Ort kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung vorgenommen werden, abhängig von örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen usw. Dies kann auch die kurzfristige Auswechslung von Unterkünften umfassen, wobei diese in einer ähnlichen Kategorie ersetzt werden.  

Preis

Termine 2024 = ab 2780 Euro pro Person im Doppelzimmer

Termine 2025 = 

Wählen Sie im nachfolgendem Formular Ihren Wunschtermin aus.

 

    s
    You don't have permission to register
    × Wie kann ich dir helfen? Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday